1 / 3

Kamerabasierte Bauteilevereinzelung mit 2D Kamerasystem und Vibrationsplatte

Hardware Preis:

Modular und flexibel

ROI

in wenigen Monaten

einfach

integrierbar

In diesem Video wird ein Kundentest in der igus Customer Testing Area (CTA) vorgestellt, bei dem Metallteile mithilfe eines Varioshakers vereinzelt werden. Anschließend werden die Konturen der Teile in eine ifm 2D-Kamera eingeteached, um eine präzise Erkennung und Analyse zu ermöglichen.

Kernpunkte der Videobeschreibung:

  • Varioshaker:

    Ein Gerät, das durch Vibrationsbewegungen Metallteile für die weitere Verarbeitung separiert.

  • ifm 2D-Kamera:

    Eine hochauflösende Kamera, die zur Erfassung und Analyse der Konturen der Metallteile eingesetzt wird.

Ziel des Tests:

Der Test demonstriert die Effizienz des Varioshakers bei der Isolierung einzelner Teile und die Fähigkeit der ifm 2D-Kamera, diese Teile für Qualitätskontrollen oder automatisierte Prozesse zu identifizieren.Das Video zeigt eindrucksvoll, wie moderne Technologien in der Automatisierungstechnik eingesetzt werden, um Prozesse zu optimieren und die Produktqualität zu sichern.

3 Komponenten